Donnerstag, 19. Mai 2011

Tagesmuttertreff auf dem Columbusspielplatz

Heute hatte ich Ersatzbetreuung bei Katrin Braun. Für die Kinder und mich war es das erste Mal ohne Katrin. Entgegen meinen Befürchtungen war alles super und ich beschloss auf den Columbusspielplatz zu gehen. Dort trafen wir Anett, Adi (Löbtauer Ersatzbetreuungsprojekt) und Susi (Mama von Helene).

Ganz im Sinne des "Sächsischen Bildungsplanes": Wenn man ein Kind alleine mit einem Becher Wasser sitzen lässt, muss man damit rechnen, dass das so ,wie auf diesem Bild, endet. Grins!


Nach einem langen Spaziergang durch die heiße Sonne, zogen wir sofort die Socken und die Sandaletten aus. L. und M. fanden das echt spannend, wie der Sand durch die Zehen rieselte. Haben mich beide angestrahlt, die zwei kleinen Sonnenscheine.


Was man mit den Füßen ertastet wurde, muss jetzt auch mit Händen, Mund und etc. gefühlt und ertastet werden. Das heißt mit vollen Körpereinsatz. Habe die süßen zu Hause erst einmal ausschütteln müssen. Die haben den ganzen Sandkasten mitgenommen. :-)


M: "Meine Freundin!!!"
Unser kleiner Charmeur M. konnte nicht mehr von unserer Anett lassen. Am allerbesten war sein Lächeln. Er stand (ungelogen) 10 min. da und schmachtete Anett und Susi (Helene Mama) an!!


Obstfrühstück oder Raubtierfütterung!!


T: "So, wie ging jetzt gleich nochmal die Flasche auf? Habe doch genau aufgepasst, wie Anett das gemacht hat."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen