Montag, 5. März 2012

Unterwegs in Cotta

Eigentlich wollten die Katrin und ich in den Omsewitzer Grund, da wir noch einkaufen mussten, verpassten wir unsern Bus. Wir beschlossen spazieren zu gehen.

Unseren ersten Stopp machten wir auf diesem Spielplatz. Das die Spielgeräte viel zu hoch waren und sie nicht klettern konnten, machte den Kleinen überhaupt nix aus.


Sie erkundeten und ertasteten alles von unten. Erstaunlicherweise machte es ihnen großen Spaß!!


Unser Tim war ein wenig übereifrig und flitzte wie wild durch das Gelände. Da passiert es schon mal, dass er über seine Beine stolpert und plumps!! :-)


Wir gingen neben der Gartenanlage weiter, um ein bisschen die Gegend zu erkunden. Unser L. fiel dabei ganz schön auf die Nase. (links im Bild)


Doch die Katrin ist gleich zur Stelle und leistet 1. Hilfe!! Streicheleinheiten!!


Ich bin ein dicker Tanzbär ...
Tim fühlt sich sichtlich wohl, endlich steigen die Temperaturen und die Kinder können sich wieder frei bewegen.


An dieser Hecke zupften die Kinder fleißig an den Blättern. Es machte ihnen richtig Spaß, sie wollten gar nicht weiter gehen.
(In der Tagespflege angekommen, beim Topfen, fielen einige Blätter aus der Strumpfhose. Ich frage mich, wie sie das gemacht haben?! :-)


Wir entdeckten eine Sandkasten, voll mit Stöcken und Ästen. Das war natürlich für die Jungs eine wahre Goldgrube...


... Jeder nahm sich ein paar Stöcke mit.



Im Gänsemarsch!! Katrins Gruppe!! Es war ein schöner Vormittag bei ihr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen